+49 (0)721 132032-0 Montag - Freitag 08:00 - 13:00 Alte Kreisstr. 42 76149 Karlsruhe
KOMPETENZ
Sinnvoll einsetzen,
fachlich + menschlich.
WACHSTUM
Gezielt fördern,
persönlich + beruflich.
KREATIVITÄT
Nutzbar machen,
theoretisch + praktisch.
zur Buchung

AGB

Die nachfolgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis über die Teilnahme an auf der Internetseite www.kwk-akademie.de angebotenen Seminare zwischen dem Teilnehmer und der KWK GmbH, Kompetenzakademie für Weiterbildung Karlsruhe (nachfolgend KWK GmbH) als Veranstalterin.

Zielgruppen, Veranstaltungsorte und Teilnahmegebühren sind den jeweiligen Seminarangeboten zu entnehmen.

1. Anmeldung/Anmeldebestätigung
Die Anmeldung zu einem Seminar erfolgt über das Internet (www.kwk-akademie.de). Die Teilnehmerzahl eines Seminars ist in der Regel begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung der KWK GmbH zustande.

2. Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen
Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung veröffentlichten Gebühren. Alle Gebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung sofort fällig. In der Gebühr inbegriffen sind die Seminarteilnahme, Seminarunterlagen und die, im jeweiligen Seminarangebot aufgeführte, Verpflegung. Nicht inbegriffen sind etwaige Reisekosten des Teilnehmers sowie Aufwendungen für Übernachtungskosten.

3. Teilnahmeverhinderung
Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, ist die Teilnahme einer Ersatzperson, nach Absprache mit der KWK GmbH, ohne Aufpreis möglich. Die Ersatzperson muss der KWK GmbH rechtzeitig schriftlich bekannt gegeben werden.

4. Änderungen
Die KWK GmbH behält sich vor, bei Eintreten von nicht durch die KWK GmbH zu vertretenden Umständen, wie z.B. der Erkrankung oder dem sonstigen Ausfall eines Trainers das Seminar räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, einen anderen Trainer ersatzweise einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl pro Seminar behält sich die KWK GmbH vor die jeweilige Veranstaltung zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In diesem Fall bemüht sich KWK GmbH die Teilnehmer unverzüglich zu informieren. Im Fall der zeitlichen Verlegung einer Veranstaltung können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung, eventuell schon überwiesener, Teilnahmegebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet.

5. Urheberrechte
Die Seminarunterlagen und Präsentationen sind urgeberrechtlich geschützt. Jedwede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder eine andere Nutzung als zur persönlichen Information des Teilnehmers ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der KWK GmbH zulässig.

6. Haftung
Die KWK GmbH wählt für die Seminare in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Trainer aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarinhalte, der Seminarunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Lernziels übernimmt die KWK GmbH keine Haftung. Die KWK GmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen jeweils unbeschränkt für Schäden:
(a) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung bzw. sonst auf vorsätzlichem oder fahrlässigem Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen;
(b) die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung bzw. sonst auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Die KWK GmbH haftet im Übrigen unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Pflichten durch ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Pflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.

7. Datenerhebung/Datenschutz
Die KWK GmbH erhebt und speichert die zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags erforderliche Daten. Name und Vorname finden Eingang in die Teilnehmerliste. Sie nutzt Ihre Daten zudem, um Sie auch künftig per Briefpost über ihre Veranstaltungen im gesetzlichen Rahmen informieren zu können. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie der Verwendung zu Werbezwecken jederzeit widersprechen. Ihre Daten werden weder verkauft noch unbefugten Dritten überlassen.

8. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, die KWK GmbH, Alte Kreisstr. 42, 76149 Karlsruhe, Telefon 0721 132032-0,
Fax 0721 132032-99, E-Mail info@kwk-akademie.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

9. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Karlsruhe.
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Schlussbestimmung
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder der Vertrag eine Regelungslücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen hiervon unberührt. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Karlsruhe, Februar 2015